Donnerstag, 6. Juni 2019

Es bleibt beim B

"Wir sind durch Deutschland gefahren,
Der Weserradweg ist gut
ausgeschildert 
vom Meer bis zum Alpenschnee,
wir haben noch Wind in den Haaren,
den Wind von den Bergen und Seen."

Dieses Fahrtenlied aus Jugendtagen kommt mir immer wieder in den Sinn, während wir quasi der Länge nach durch unser Land radeln. Zwar in umgekehrter Richtung, aber immerhin.

Zunächst fuhren wir ja auf dem Radweg Romantische Straße bis Würzburg, über einen Teil des Mainradwegs erreichten wir dann den Fuldaradweg, der uns zuletzt der Weser entlang bis nach Bremen führte. Wir sahen idyllische Natur und fotogene Orte mit schönen, historischen Altstädten.

Die Weser im Weserbergland

Rinteln

Eigentlich ein schöner Mix, um unsere Radreise zu einer ABC-Tour zu machen. Doch mehrere Gründe veranlassen uns, der Weser nur bis Bremen anstatt bis zu deren Mündung bei Cuxhaven zu folgen:

- andere Reiseradler erzählen uns, dass die Landschaft nach Bremen nicht mehr so attraktiv sei, es gäbe immer mehr Industrie
- die Aussichten, über Pfingsten für die Rückreise eine passable Zugverbindung für uns und die Fahrräder zu bekommen, sind eher schlecht
- überdies steht eine Wetteränderung mit Regen und Graupelschauern an

Nach mehreren Versuchen findet der freundliche Mitarbeiter der Bahn zwei freie Fahrradplätze in einem IC, der von Bremen ohne umsteigen zu müssen direkt nach Stuttgart fährt. Daher beenden wir unsere spontane Radtour hier in Bremen.

Von Augsburg aus sind wir in den zwölf Tagen nahezu 900 km geradelt, das ist eigentlich eine ganz passable Strecke, wir sind mit uns zufrieden. Hier wie immer noch ein paar Impressionen:

Nicht so schnell... 😉

Idyllische Dörfer am Fluss 

Wenn es keine  Brücke gibt, verkehren Fähren...

...manchmal nur für Fußgänger und Radfahrer 

Historische Altstadt 
Eine Pause muss sein

Blick aus dem Hotelfenster
Kunst in Petershagen 

Die Radrouten liegt meist abseits des Autoverkehrs...

...manchmal auch direkt am Fluss 

Blühende Landschaften 




Es gibt auch weniger Idylle


Eine fiese Glasscherbe fordert Tribut 

Nienburg

Unterkunft auf dem Bauernhof 

Verden (Aller)

Bremen 




Freitag, 31. Mai 2019

Von A nach B

Unsere diesjährige Auftaktreise könnte vielleicht auch eine ABC-Tour werden, das steht noch nicht ganz fest.
Augsburg streifen wir nur, werden wir
ein anderes Mal besichtigen 

Letzten Samstag starteten wir in Augsburg, um über den Radweg Romantische Straße zum Weserradweg zu gelangen, der uns nach Bremen bringen soll. Endpunkt könnte eventuell auch Cuxhaven werden, das wäre dann die ABC-Route...

Der Radweg Romantische Straße startet von Füssen im Allgäu bis nach Würzburg. Das Radnetz Deutschland führt die Route als D9 über den Fuldaradweg zum Weserradweg weiter. Wir steigen also in Augsburg ein und wollen sehen, wie weit wir kommen werden.

Montag, 29. Oktober 2018

Noch 'n Blog...

Immer wieder gehen wir auch ohne unsere Fahrräder auf Reisen. Meist waren das seither nur Kurzreisen von ein bis zwei Wochen, aber nun steht eine etwas längere Reise an. Freunde und Familie baten uns nun, auch davon im Blog zu berichten.

Wir finden jedoch, dass Reisen ohne Fahrrad nicht so gut auf einen Radreiseblog passen. Deshalb gibt es für "radlose" Reisen jetzt einen neuen Blog von uns:


Zu erreichen ist dieser Blog über folgenden Link:  Nix wie weg
(oder: pewa1.blogspot.com)

Wir freuen uns, wenn ihr auch weiterhin mit uns auf Reisen geht!

Mittwoch, 5. September 2018

Reisevortrag Chile




Es gibt einen weiteren Termin für diesen Vortrag:

Dienstag, 25. September 2018, 15.00 Uhr
71229 Leonberg
Haus der Begegnung
Eltinger Straße 23

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltungen gibt es hier: ewb-leonberg

Donnerstag, 30. August 2018

Vermutlich ältester Radler beendete LEJOG

Wow! Wir haben nicht schlecht gestaunt über diese Nachricht:

87-year-old is probably oldest man to complete Land’s End to John o'Groats


Der 87-jährige Donald Wells hat den inoffiziellen Weltrekord gebrochen. Ohne Motorunterstützung radelte er auf einem 18 Jahre alten Brompton von Land's End nach John o'Groats. Der seitherige Rekordinhaber war der damals 81-jährige Tony Rathbone.

Weil wir im letzten Jahr diese Route ebenfalls als JOGLE unter die Räder nahmen wissen wir, was Wells meint, wenn er sagt: "Es war schwierig, weil es scharfe, unversöhnliche Hügel hatte". Aber er habe die Reise in fünf Wochen in "gemächlichem Tempo" gefahren... 

Gratulation!

Hier kann man den ganzen Artikel lesen:  we are cycling UK

Die Fotos sind von unserer Reise, wir möchten keine fremden Bilder klauen. Aber der oben verlinkte Artikel zeigt zwei Aufnahmen von Donald Wells.


Land's End
John O'Groats

Sonntag, 20. Mai 2018

Fahrradfieber im Fernsehen

Es ist Pfingstmontag und du hast nichts besonderes vor? Vielleicht regnet es und du fragst dich, was man an so einem Tag wohl machen könnte?

Dann haben wir einen Fernsehtipp:

Fahrradfieber - Wie Zweiräder die Welt erobern


Freitag, 11. Mai 2018

Preview Fahrradfieber

Für den Film "Fahrradfieber - wie Zweiräder die Welt erobern" wurde auch im Kreis Göppingen gedreht. Auch aus diesem Grund laden der Landkreis Göppingen, die Stadt Eislingen/Fils sowie die AMSEL Kontaktgruppe Göppingen zu einer SWR Vorabvorführung des Films am  


Mittwoch, 4. Oktober 2017

Fazit unserer Brexit-Tour

Wir sind ja schon längst wieder zu Hause - es wird Zeit, dass wir das bereits zur Gewohnheit gewordene Fazit zur Radreise ziehen! 
"Ende" in Land's End


Die "Brexit-Tour" war ja in mancherlei Hinsicht Neuland für uns. Zum Einen waren wir noch nie in Großbritannien, um Urlaub zu machen. Und zum Anderen war es dann auch keine "normale" Radreise, denn wir hatten dieses Mal ein festes Domizil mit dabei, ein gemietetes Wohnmobil. Dies schien uns wegen des berühmt-berüchtigten britischen Wetters angebracht. Und wir müssen sagen, genau aus diesem Grund waren wir froh über diese Entscheidung!

Wir hatten also Dank des Womos eine recht komfortable Reise, wenn auch nicht ganz so "ursprünglich", wie eine Radreise mit Zelt und somit ohne "doppelten Boden". Dies ermöglichte uns, auch ohne größeres Gepäck zu radeln oder auch mal einen Abstecher von der eigentlichen Route zu unternehmen. Auch nicht schlecht. Allerdings mussten wir immer überlegen, wie wir Auto bewegen und radeln unter einen Hut bringen konnten.

Sonntag, 27. August 2017

End to End

Am 5. August begann die Tour im Nordosten

Wir sind im äußersten Südwesten der Insel angekommen! Strahlend blauer Himmel, viel Sonne und noch mehr Menschen empfangen uns, als wir am langen Augustwochenende mit unseren Fahrrädern in Land's End ankommen.


Hier die Beweisfotos: